News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Löschgruppenfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
1. Schlauchwagen
2. Software
Löschgruppenfahrzeug
DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Löschgruppenfahrzeug
1. Schlauchwagen
2. Software
Löschgruppenfahrzeug
1. Schlauchwagen
2. Software
Löschgruppenfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Großtanklöschfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Kommandowagen
Einsatzleitwagen
Einsatzleitwagen
Dienstvorschrift
Zugführer
Einsatzleitwagen
Einsatzleitwagen
Technische Einsatzleitung
Einsatzleitwagen
Einsatzleitwagen
Einsatzleitwagen
Kommandowagen
RubrikFahrzeugtechnik zurück
ThemaTaktisches Gesamtkonzept, war TLF-W war:TLF 2/3000 (dt.) vs. CCFM (fr.)37 Beiträge
AutorChri8sti8an 8T., Lemwerder / Niedersachsen858595
Datum07.05.2020 10:55      MSG-Nr: [ 858595 ]1758 x gelesen

Moin,

----------------
Geschrieben von Ulrich C.
zumal wir damit ja auch völlig unterschiedliche große Lagen treffen können, vgl. Meppen/Heinsberg (Moor, Heide = Bodenfeuer und Feuer im Boden), Treuenbretzien/Gummersbach (Vollbrand v.a. Nadelholzbestände), Bergwald bei Garmisch/Thumsee bzw. Bleichlochtalsperre (Feuer im Steilhang, nicht befahrbar!).
DAs ganze auf höchst unterschiedlichen Untergründen mit höchst unterschiedlichem Bewuchs und höchst unterschiedlichen Wasserversorgungsnöglichkeiten
---------------

Dazu mal eine Anmerkung generell - unterschiedliche Szenarien in unterschiedlichen Regionen:

Ich habe in einem anderen Beitrag im Forum ja schon geschrieben, dass es in der zdf-Mediathek eine Dokumentation über das SDIS 13 in Bouches du Rhonde (die Gegend um Marseille) gibt.

Wenn man sich die Folgen, insbesondere die zu den Trainings anschaut, dann gibt es dort auch Lösungen für die Extremsituationen in nicht befahrbaren Abschnitten.

Soweit es geht mit den Fahrzeugen, danach weiter zu Fuß. Das Ganze unter Vornahme und Verlegung von Schläuchen und dem Setzen von Verstärkerpumpen...alles mit (Wo-)Man-Power.

Als weiter Alternative wird die Verlegung von Schlauchleitungen mittels Heli gezeigt...incl. Installation eines Pufferbehälters an einer strategischen Stelle a) für die Fußtruppen als Ausgangspunkt und b) als Reservoir für die Bambi-Buckets unter dem Heli.

Es gibt für alle Fahrzeuge, ob Groß oder Klein irgendwann den Punkt, an dem man nicht mehr weiter kommt. Dann bin ich auf Fußtruppen mit entsprechnder Ausrüstung angewiesen, die ein Arbeiten und einen Materialtransport überhaupt erst möglich machen.


Vielleicht sollte man die Dokumentation für alle, die hier mitreden wollen, zur Pflichtlektüre machen, damit man überhaupt einen rudimentären Eindruck davon bekommt über was diskutiert wird.

Sicherlich brauchen wir auch spezielle Lösungen für ganz spezielle Regionen, aber das ist doch eigentlich auch klar.
Und da wo sie gebraucht werden haben wir sie (teilweise) auch jetzt schon.
Aber über diese Sonderfälle dreht sich die Diskussion um die W-TLF (als generelles Fahrzeug) m.E. gar nicht. Jedem ist (hoffentlich) bewußt, dass es ein Fahrzeug für die allgemeine besondere Vegetationsbrandbekämpfung ist, nicht für Extremsituationen wie von UC beschrieben !

----------------
Geschrieben von Ulrich C.
Das passt im Wesentlich zu meinen Vorstellungen der Gliederung einer Einheit/Bereitschaft, die zum Waldbrandeinsatz fährt und z.B. besteht aus
- Führung
- Angriffszug
- Wasserförder- und/oder
- Wassertransportzug
- Logistik
------------------



Was die taktische Gliederung der Waldbrand-(Gesamt-)Einheit angeht stimme ich voll und ganz zu.

- Angriffszug (bei gößeren Lagen mal x)
- Wasserförderzug (WFZ) und/oder
- Wassertransportzug (WTZ)
- Logistik (und das bedeutet für mich an der Stelle auch für die Angriffszüge evtl. mal ganz vorne...)
-->Ergänze: FG-Instandsetzung als Unterabteilung Logistik



WFZ und WTZ haben wir in Niedersachsen schon definiert, sind Bestandteile der Kreisfeuerwehrbereitschaften.
Natürlich basierend auf dem vorhandenen Material....sicherlich kann man hier auch noch aufrüsten, aber ein Grundkonzept gibt es schon mal.


WFZ Variante 1 - Fz 8er-Klasse
Leistungsmerkmale: ca. 2500m B-Leeitung, 4 FP 8/8
Beispiele:
LF 8 TW 14 --> Zugtrupp, 2 x LF 8, 1 SW 2000

LF 8 DIN --> Zugtrupp, 2 x LF 8/6, 2 x SW 1000


WZF Variante 2 - Fz 16er-Klasse

Leistungsmerkmale: ca. 2500 m B-Leitung, 2 x FP 8/8 und 2 x FP 16/8

Beispiel:
Zugtrupp, 2 x LF 16-TS, SW 2000


Anmerkung: Da sich im Realfall natürlich auch noch sehr viele unterschiedliche Zusammensetzungen ergeben können hat man übergreifend die Leistungsmerkmale definiert !
Somit ist bei der Anforderung dieses Fachzuges die Leistungsfähigkeit als Kriterium im Vordergrung - ich weiß was die können....
Und jetzt bitte keine Diskussionen, dass wir mittlerweile LF 10 und LF 20 und FPN oder P-FPN 10/1000 uns so haben.....alles bekannt ...



Fachzug Wassertransport (WTZ):

Leistungsmerkmale: ca. 10.000 Liter Wasser

Dabei sind unterschiedliche Konstellationen in der Zusammensetzung beschrieben, von TLF 16/25, TLF 8/18 und TLF 16/24-Tr, wobei sich aus der jeweiligen Zusammensetzung entweder genau 10.000 Liter oder sogar noch ein wenig mehr ergeben.....


Hier kann man auch TLF 24/50, GTLF 6, TLF XXL oder was auch immer nehmen.....solange ich Kapazitäten als Kriterium nehme passt das.



Bliebe noch der Bereich Führung.

Jeder Angriffszug mit einem taktischen Führer incl. KdoW gl --> Einheitsführer mit Führungsgehilfe

Die anderen Züge entsprechend ihrer Aufgabe ein geeignetes Führungsmittel, das kann auch ein KdoW-SUV oder ein "normaler" ELW 1 sein.


Die komplette Einheit wird von einem ELW 1 geführt, hier ist lediglich eine Führung nach DV 100 mit den jeweiligen ZF - ggfs. mit Zugtrupp - notwendig. Das sollte ein ELW 1 können.
Ob es hier bereits ein ELW 2 sein muss wäre natürlich trefflich auch einer Diskussion würdig....

Je Einsatzabschnitt über eine TEL mit ELW 2 und entsprechendem Führungspersonal.

Gesamteinsatzleitung im Stab - wo auch immer, ob ELW 2 oder feste Einrichtung ist dabei egal.


Damit kann ich einen sehr großen Teil der Einsätze regional, überregional und vielleicht sogar auch international (so weit darf man ja noch gar nicht denken) abarbeiten.


Ob nun, wie in NI vorgesehen, jeder Fachzug einen Zugtrupp mit ELW 1 haben muss oder als Teil des Ganzen einen "Einheitsführer / Fachzugführer", der einen recht eindeutiogen Einsatzauftrag hat und diesen auch mit einem KdoW erfüllen kann ist bestimmt wieder eine gesonderte Diskussion....
Vielleicht ist hier aber auch ein weniger manchmal mehr.....

Gruß
Christian


PS: Irgendwie macht die Zitatfunktion bei mir was sie will....daher leider keine Zitate grau hinterlegt....sonst ist der ganze Beitrag grau

Alles Geschriebene stellt lediglich meine private Meinung dar.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

Geändert von Christian T. [07.05. 11:06] Grund: = nur für angemeldete User sichtbar =

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 05.05.2020 18:00 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü) TLF-W war:TLF 2/3000 (dt.) vs. CCFM (fr.)
 06.05.2020 16:18 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 07.05.2020 07:58 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 07.05.2020 11:01 Udo 7B., Schiltach
 07.05.2020 11:12 Ingo7 z.7, Handeloh
 10.05.2020 02:39 Phil7ipp7 W.7, Münster
 21.05.2020 23:41 Dirk7 S.7, Lindau
 22.05.2020 14:39 Jako7b T7., Bischheim
 22.05.2020 15:44 Chri7sti7an 7T., Lemwerder
 22.05.2020 17:27 Jako7b T7., Bischheim
 22.05.2020 18:03 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 22.05.2020 20:06 Lore7nz 7R., Eberbach
 22.05.2020 20:15 Dirk7 S.7, Lindau
 07.05.2020 10:55 Chri7sti7an 7T., Lemwerder
 08.05.2020 20:55 Lore7nz 7R., Eberbach
 09.05.2020 12:54 Thom7as 7E., Nettetal
 09.05.2020 14:19 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 10.05.2020 14:59 Jürg7en 7O., Kaikenried  
 10.05.2020 16:22 Thom7as 7E., Nettetal
 21.05.2020 15:18 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 21.05.2020 15:54 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 21.05.2020 16:02 Lore7nz 7R., Eberbach
 21.05.2020 18:42 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 21.05.2020 20:50 Chri7sti7an 7T., Lemwerder
 21.05.2020 22:55 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 22.05.2020 07:19 Chri7sti7an 7T., Lemwerder
 22.05.2020 08:26 Lore7nz 7R., Eberbach
 23.05.2020 10:46 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 22.05.2020 09:50 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 22.05.2020 18:12 Thom7as 7E., Nettetal
 22.05.2020 10:04 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 22.05.2020 10:39 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 22.05.2020 11:55 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 22.05.2020 13:24 Thom7as 7M., Menden/ Sauerland
 22.05.2020 18:36 Thom7as 7E., Nettetal
 22.05.2020 19:12 Chri7sti7an 7T., Lemwerder
 22.05.2020 19:45 Thom7as 7E., Nettetal
 21.05.2020 16:08 Mich7ael7 B.7, Münsingen

0.049


Taktisches Gesamtkonzept, war TLF-W war:TLF 2/3000 (dt.) vs. CCFM (fr.) - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt