News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


1. Rüstwagen
2. Rettungswache
Großtanklöschfahrzeug
Rettungstransportwagen
(Altfahrzeuge nach DIN 75080, heute nach DIN EN 1789 Typ C)
Umfangreiche medizinische Ausstattung.
Zum Transport von Notfallpatienten vorgesehen gemäß RettG NW.
Rettungstransportwagen
(Altfahrzeuge nach DIN 75080, heute nach DIN EN 1789 Typ C)
Umfangreiche medizinische Ausstattung.
Zum Transport von Notfallpatienten vorgesehen gemäß RettG NW.
Rettungstransportwagen
(Altfahrzeuge nach DIN 75080, heute nach DIN EN 1789 Typ C)
Umfangreiche medizinische Ausstattung.
Zum Transport von Notfallpatienten vorgesehen gemäß RettG NW.
RubrikFahrzeugtechnik zurück
Thema230 V Einspeisung für Ladeerhaltung33 Beiträge
AutorDirk8 G.8, Münzenberg / Hessen507779
Datum05.09.2008 07:56      MSG-Nr: [ 507779 ]13154 x gelesen

Moin!
@Hanswerner:
Was hätte ich davon, wenn ich hier nur als betriebsblinder die guten Sachen erzählen würde?
Man will ja helfen! Darum sind wir bei der Feuerwehr! Deshalb versuche ich auch gerne, deine Fragen vollständig zu beantworten.

1. Die Drucklufteinspeisung erfolgt bei uns zur Sicherheit. Ältere Fz. (und nicht nur ältere)verlieren doch gerne mal etwas Druckluft, da kann man pflegen und warten wie man will- das passiert. Solche Fz. sind bei uns beispielsweise der RW 3 (29Jahre alt) und unser GTLF 10 (18Jahre alt). Dadurch können wir eventuelle Ausrückeverzögerungen vermeiden. Beide Fz. sind in technisch gutem Zustand, aber auf die Dauer verliert jedes Fz. etwas Druckluft.
2. Ja, unsere Ladegeräte laden die Batterien nicht auf 100%. Die Ladegeräte fahren die Batterie bis auf 85% und gehen dann in den Modus "Pause." Wenn die Batteriespannung wieder unter einen voreingestellten Schwellenwert gesunken ist, dann startet der Ladezyklus erneut. Dies geschieht, da man sehr wohl weiß, was die Batterien davon halten. Früher wurden die Batterien zu 100% geladen- Folge: Batterien wurden ca. vier Jahre alt und mussten dann erneuert werden.
Dieses Problem haben wir nun nicht mehr!
Lediglich in Fahrzeugen wie den RTW, wo die Batterie unklugerweise von Daimler Benz in den Motorraum gesetzt wurde, haben wir noch Probleme mit der Kapazität der Batterien. Durch die hohen Temperaturen und die häufigen Startzyklen (die RTW rollen bei uns andauernd) kommt es da gelegentlich zu Problemen. Die RTW stellen aber Problemkinder aufgrund des hohen Strombedarfs im Betrieb dar. Bei den älteren wurde keine aufrichtige Energiebilanz erstellt. Bei den neuen Fahrzeugen (welche jetzt kommen) soll das wohl besser sein!

Zum Glück geht es mir wie dir: ich muss die Geräte nicht verkaufen! Ich stelle hier meine Meinung dar.

Sollten noch Fragen sein: her damit!

Kameradschaftliche Grüße
Dirk



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 11.05.2007 13:04 Darr7e H7., hamburg
 15.05.2007 16:45 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 15.05.2007 17:14 Thom7as 7S., Essen
 21.05.2007 19:16 Ingo7 H.7, Vockenhausen
 16.05.2007 17:13 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
 17.05.2007 11:37 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 17.05.2007 12:37 Ange7lo 7G., Rodgau
 17.05.2007 12:41 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
 18.05.2007 10:55 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 19.05.2007 19:35 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
 21.05.2007 17:20 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 21.05.2007 17:33 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
 21.05.2007 18:02 Andr7eas7 R.7, Stuttgart
 22.05.2007 09:01 Chri7sti7an 7S., Wasserburg/Bodensee
 18.05.2007 18:56 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
 21.05.2007 17:04 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 17.05.2007 15:02 Darr7e H7., hamburg
 18.05.2007 10:57 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 03.09.2008 19:28 Mich7ael7 T.7, Butzbach
 03.09.2008 20:15 Dirk7 G.7, Münzenberg
 03.09.2008 22:16 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 03.09.2008 22:35 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
 03.09.2008 22:56 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 04.09.2008 09:54 Dirk7 G.7, Münzenberg
 04.09.2008 18:19 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
 04.09.2008 18:23 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 04.09.2008 18:31 Rafa7el 7B., Mühlheim
 04.09.2008 23:15 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 05.09.2008 07:56 Dirk7 G.7, Münzenberg
 05.09.2008 11:44 Stef7fen7 H7., Bad Vilbel
 05.09.2008 11:45 Stef7fen7 H7., Bad Vilbel
 06.09.2008 19:09 Hans7wer7ner7 K.7, Kirnitzschtal
 04.09.2008 23:44 Mark7us 7E., Trabitz

0.035


230 V Einspeisung für Ladeerhaltung - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt