News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Feuerwehrdienstvorschrift
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
Tragkraftspritzenfahrzeug
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
Tanklöschfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Standardeinsatzregel
Tragkraftspritzenfahrzeug
Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
Feuerwehrdienstvorschrift
Unfallverhütungsvorschrift
Von den Trägern der gesetzlichen Unfallkasse erstelltes Regelwerk
Standardeinsatzregel
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
Atemschutzgeräteträger
RubrikFahrzeugtechnik zurück
ThemaAGT/PA für TSF-Wehren, war: LF 10/6 und GW-Z als Ersatz für HLF 20/16?20 Beiträge
AutorKlau8s K8., Twistringen / Niedersachsen432132
Datum10.10.2007 08:31      MSG-Nr: [ 432132 ]4529 x gelesen

Hallo,

Geschrieben von Johannes KrauseDas es zwischen menchen Wehren nicht unbedingt große Sypathien bestehen ist mir bekannt, aber wenn dadurch die Einsetzbarkeit leidet, sollte man schleunigst dran arbeiten.

wäre doch endlich mal die Gelegenheit, bestimmte Dinge zu überdenken. Klar, die FwDV 3 schreibt vor, dass ein Innenangriff begonnen werden kann, wenn eine Staffel vor Ort ist. Trotzdem darf der Innenangriff nur begonnen werden, wenn mindestens 4 PA und 4 Träger vor Ort sind.

Hier könnte man ansetzen, würde man ein TSF mit 2 PA ausrüsten, müsste bei einer Alarmierung zumindest ein TLF 8/18 od. 16/24 mitalarmiert werden (TSF baut Löschangriff auf, TLF stellt erste Wasserentnahmestelle und Sicherheitstrupp). Wenn man daraus ein vernünftiges Konzept strickt, kann man das ganze in eine SER umsetzen, UC hat sie beschrieben. Das ganze würde nach meiner Meinung Vorteile bringen u.a.

- zumindest eine Gruppe für den ersten Angriff vor Ort (besser wäre natürlich noch eine zusätzlich Einheit mit 1/5, egal ob mit TSF oder TSF-W, LF8 usw.)
- jede Feuerwehr müsste in ersten Angriff nur 2 PA Träger stellen, wenn gleichzeitig alarmiert werden würde
- es wäre konform der FwDV 3 + 7 und der UVV
- die Feuerwehren müssten zusammen üben, um die SER im Einsatz umzusetzen
- Atemschutzträger machen Fortbildungen auf Gemeinde- oder Stadtebene zusammen usw.

Natürlich müsste sich auch eine Feuerwehr mit Grundausstattung dazu bereiterklären, PA Träger auszubilden. Wenn aber kein Nachwuchs in Sicht ist und sich keine AGT finden gebe ich denen Recht, die behaupten, dass diese Feuerwehren ihre Selbständigkeit verlieren oder auf kurz oder lang die Daseinsberechtigung verloren geht.

Gruß
Klaus


Wer alles verschiebt ist noch lange nicht zukunftsorientiert und Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muß.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 09.10.2007 20:13 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg LF 10/6 und GW-Z als Ersatz für HLF 20/16?
 09.10.2007 20:48 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 09.10.2007 20:57 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 09.10.2007 21:00 Flor7ian7 B.7, Völklingen
 09.10.2007 21:02 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 09.10.2007 22:21 Anto7n K7., Mühlhausen
 10.10.2007 00:34 Joha7nne7s K7., Braunschweig/Magdeburg
 10.10.2007 11:51 Flor7ian7 L.7, Pyrbaum
 10.10.2007 11:54 Flor7ian7 L.7, Pyrbaum
 10.10.2007 08:31 Klau7s K7., Twistringen
 10.10.2007 09:24 Cars7ten7 L.7, Niederwörresbach
 10.10.2007 11:16 Klau7s K7., Twistringen
 10.10.2007 12:55 Cars7ten7 L.7, Niederwörresbach
 10.10.2007 13:28 Mich7ael7 L.7, Dausenau
 11.10.2007 11:05 Step7han7 B.7, Wesseling
 11.10.2007 11:32 Ingo7 z.7, LK Harburg
 09.10.2007 21:00 Jürg7en 7D., Neukirchen v. W.
 09.10.2007 23:18 Chri7sti7an 7F., Wernau
 10.10.2007 18:35 Denn7is 7E., Menden
 10.10.2007 21:51 Chri7sti7an 7F., Wernau
 11.10.2007 12:35 Denn7is 7E., Menden

0.034


AGT/PA für TSF-Wehren, war: LF 10/6 und GW-Z als Ersatz für HLF 20/16? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt