News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikEinsatz zurück
ThemaSmartphones und Co.: Brände durch Lithium-Ionen-Akkus häufen sich9 Beiträge
AutorManf8red8 B.8, Tittmoning / 857884
Datum07.04.2020 18:05      MSG-Nr: [ 857884 ]956 x gelesen

Geschrieben von Jürgen M.Mülltrennung ist halt doch nicht 100%ig :-(

Was wohl auch daran liegt, dass wir seit 40 Jahren gelernt haben, alle Batterien im Haushalt in EINEM Behälter zu entsorgen, von Zink-Kohle-Batterien über Alkaline und auch Nickel-Cadmium-Akkus kamen alle in einen Behälter (Ausnahme vielleicht: Knopfzellen)
Durch diese Batterien und Akkus ging so gut wie keine Brandgefahr aus, selbst wenn sie geschreddert wurden.

Mit dem ganzen Lithium-Zeugs muss aber erst ein Umdenken einsetzen, sowohl beim Verbraucher, als auch bei den Entsorgungsfachkräften in den Wertstoffhöfen. Bei uns z.B. ist es immer noch so, dass jedermann seinen Elektronikschrott selbst in den entsprechenden Container wirft, da schaut niemand drauf ob evtl. ein Li-Akku drin ist. Das wird sich ändern müssen.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 07.04.2020 14:30 Jürg7en 7M., Weinstadt
 07.04.2020 14:35 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 08.04.2020 15:00 Bern7d O7., Filderstadt
 07.04.2020 18:05 Manf7red7 B.7, Tittmoning
 08.04.2020 08:16 Stef7an 7E., Idar-Oberstein / Tiefenstein
 08.04.2020 13:04 Timo7 S.7, Alzey
 08.04.2020 19:53 Henn7ing7 K.7, Dortmund
 08.04.2020 20:45 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
 09.04.2020 10:08 Timo7 S.7, Alzey

0.018


Smartphones und Co.: Brände durch Lithium-Ionen-Akkus häufen sich - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt