News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
RubrikFahrzeugtechnik zurück
ThemaAtemschutzgeräte gegurtet im Mannschaftsraum6 Beiträge
AutorChri8sti8an 8S., Darlingerode / Sachsen-Anhalt807542
Datum29.04.2015 00:52      MSG-Nr: [ 807542 ]7064 x gelesen

Hallo Leute,

ich hab da mal wieder eine Frage an euch.

Und zwar geht es diesmal um die Lagerung von Atemschutzgeräten im Mannschaftsraum. Allerdings nicht wie man überall findet in normalen PA Sitzen, sondern gegurtet und ggf. in angepassten offenen Aluboxen.

Hat den den einfachen Hintergrund, Atemschutzgeräte so platzsparend wie nur irgend möglich entgegen der Fahrtrichtung transportieren zu können.

Ähnlich dem folgenden Bild

TLFA%2017.JPG

Meine Frage ist, ob das überhaupt noch zulässig ist und der TÜV nicht meckert. Nicht umsonst gibt es ja die zertifizierten PA-Sitze.

Ich freue mich auf eure Antworten

Gruß Christian

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 29.04.2015 00:52 Chri7sti7an 7S., Darlingerode
 29.04.2015 05:14 Hein7ric7h B7., Osnabrück
 29.04.2015 10:06 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 29.04.2015 11:37 Chri7sti7an 7S., Darlingerode
 29.04.2015 13:29 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 29.04.2015 14:15 Seba7sti7an 7K., Grafschaft

0.012


Atemschutzgeräte gegurtet im Mannschaftsraum - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt