News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikFahrzeugtechnik zurück
ThemaWas verlangen wir überhaupt?2 Beiträge
AutorDani8el 8S., Warstein / NRW502292
Datum12.08.2008 06:54      MSG-Nr: [ 502292 ]3234 x gelesen

Zur Ur-Frage Ad-Blue, wir haben letztes Jahr ein Fahrzeug mit Ad-Blue bekommen und keine Probleme damit gehabt.

Aber was verlangen wir überhaupt von unseren Fahrzeugen?

1.) Zweckmässige Austattung->Sache der Beschaffer
2.) Ergonomie-> heutzutage sollten eigentlich alle Hersteller dies Erfüllen
3.) Zuverlässigkeit-> Kleinigkeiten sind eigentlich immer dran, sei es nur die kaputte Birne in der Beleuchtung.
4.) Zur Einsatzstelle kommen-> bisher hatte ich die Ehre mit den drei großen Firmen der Fahrgestelle zu Arbeiten und alle drei haben mich immer sicher und zuverlässig zur Einsatzstelle gebracht und ihren "Job" erfüllt. Und der ist nicht schön auszusehen!

Sicherlich macht optisch ein Mercedes mehr her als ein Iveco, aber komme ich genau so gut mit einem Iveco an die Einsatzstelle, wie mit einem Mercedes, MAN, usw. Genausogut kann ich mir den Ober-edel-Kdow auf Mercedes S-Klasse mit höchster Austattung kaufen, aber die gleichen Aufgaben bekomme ich auch mit einer C-Klasse, Astra, Dacia, Lada, Fiat, etc. hin.

@ Cimolino:

Gibt es wirklich solche Probleme bei der Abnahme und Einhalten der Leistungsbeschreibung durch die Hersteller?


Alle Beiträge sind meine eigenen Ideen und spiegeln nicht die Meinung meiner Feuerwehr, einzelner Mitglieder oder Führung wieder. Ich beantworte und stelle Fragen aus reinem eigenen Interesse!

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 01.08.2008 09:27 Ulri7ch 7C., Düsseldorf Feuerwehrfahrzeug mit AdBlue oder doch lieber nicht?!
 12.08.2008 06:54 Dani7el 7S., Warstein
 12.08.2008 08:47 Ulri7ch 7C., Düsseldorf

0.014


Was verlangen wir überhaupt? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt