News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: Einspeisung 230V über Defadose zulässig?
Autor: Fran8k M8.
Datum: 20.05.2014 20:51

laut DIN muss die Zuleitung vom Einspeisepunkt bis zur Baueinheit (FI-Schutzschalter/Leistungsautomat) einen Mindestquerschnitt von 2,5 mm haben. Die Defasteckdose hat aber nur 1,5 mm. Mir sind auch Fälle von Überhitzung der Steckdose bekannt. Wer kann hierzu eine genaue Aussage treffen?



Zitat aus der DIN:
717.52.1 Kabel/Leitungen vom Typ H07RN-F in Übereinstimmung mit DIN VDE 0282-4 (VDE 0282-4) oder Kabel/Leitungen mit gleichwertiger Ausführung mit einem Mindestquerschnitt von 2,5 mm2 Cu müssen für die Verbindung der Baueinheit mit der Stromversorgung verwendet werden

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt