News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: 230 V Einspeisung für Ladeerhaltung
Autor: Hans8wer8ner8 K.8
Datum: 04.09.2008 18:19

Hallo,
Geschrieben von Dirk Gumpert
dann will ich auch mal!
Das ist gut so...

Kaum zu glauben, aber es funktioniert.
Da ist eine Randbedingung, eine andere sind z.B. die Beschaffungs- und laufenden Kosten.

Positiver Nebeneffekt des Ladegerätes: wir benötigen nicht mehr so viele Starterbatterien, da die Batterien nun bedarfsgerecht geladen werden.
Das interessiert mich besonders. Wie lange rechnet man bei der BF mit der Lebensdauer einer Batterie für ein z.B. LFxx?

Weil ich völlig unbefangen, nicht Betriebsblind und auch nicht solche Dinge verkaufen muß, zwei vielleicht provokant anmutende Fragen:
1. Warum braucht eine (B)F überhaupt Drucklufteinspeisung, insbesondere bei Fahrzeugen, die mind. 1 mal pro Woche bewegt werden?
2. Wäre es nicht angeraten, für Fw die Ladegeräte so auszuführen, das sie nur bis 70% der max. Batteriekapazität nachladen. Fw-Fahrzeuge starten immer in temperierten, vielfach beheizten Räumen, laufen danach (leider) fast immer bis Einsatzende durch (also werden durch den Generator nachgeladen).
Nebenbei ergäbe das m.M. Einsparungen im oberen 6-stelligen Bereich...
Aller reden über Lademanagement, aber kaum einer weiß, was die Batterien davon halten ;-)

(Anm.: wir laden mit einem "eingebremsten" Ladegerät unser LF 8/6 mit zus. 4 HFG, 4HSW und einem Akkuhydraulikaggregat (Lukas), (keine Angst hat vorrangig einen anderen Einsatzhindergrund) mit 24V-Einspeisung. Lebensdauer des ersten Batteriesatzes: 10 Jahre (ausgewechselt nicht weil die nicht mehr wollten, sondern weil wir keine Unsicherheiten wollten)
Unser MTW mit 230V-Einspeisung und elektronischen Standardlader (ja auch mit Erh.-Ladung) hat die erste Batterie schon nach 4 Jahren verbraucht... mal sehen, wie es weiter geht...)



mkg hwk

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt