News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaBeschleunigung MAN TGM11 Beträge
RubrikFahrzeugtechnik
 
AutorMath8ias8 W.8, Garlstorf / Niedersachsen759424
Datum13.04.2013 09:1411489 x gelesen
Guten Morgen allerseits,

wir hatten den Eindruck, dass unser TLF auf MAN TGM 13.290 mit automatisiertem Schaltgetriebe in Schalterstellung "D" nur sehr schlecht beschleunigt. Nach einigen hin- und her mit MAN und ZF hat das Fahrzeug jetzt eine neue Software und einen neuen Getriebeschalter mit einer zusätzlichen Schalterstellung "DS" erhalten. In dieser Schalterstellung werden die einzelnen Gänge bis 2300 U/min hochgedreht und die Beschleunigung ist deutlichst besser geworden.

Falls also jemand das gleiche Problem mit seinem MAN hat, lohnt es sich evtl. einmal bei der MAN-Werkstatt vorzusprechen. :)

Gruß
Mathias

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMark8us 8D., Zell a.H. / Baden-Württemberg759428
Datum13.04.2013 09:468344 x gelesen
Hallo,

wie lange habt ihr den MAN schon?
Musstet ihr etwas für die Nachrüstung bezahlen und wenn ja wieviel?

Gruß Markus

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHeik8o L8., Maintal / Hessen759433
Datum13.04.2013 10:188226 x gelesen
... knappe 400.-

Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.
Konrad Adenauer


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorLüde8r P8., Kelkheim / Hessen759488
Datum13.04.2013 21:337818 x gelesen
Geschrieben von Mathias W.In dieser Schalterstellung werden die einzelnen Gänge bis 2300 U/min hochgedreht und die Beschleunigung ist deutlichst besser geworden.

Hmhm, man müsste mal schauen ob mehr Drehzahl wirklich mehr Drehmoment und damit mehr Kraft bewirkt.

Üblicherweise bewegt sich das Getriebe immer im grünen/drehmomentstarken Bereich.

Der Schalter mit DS und weiteren Schaltstufen ist eher kompliziert und verwirrt...

Grüße

Lüder Pott


www.sei-dabei.info

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorManu8el 8R., Wolfach / Baden-Württemberg759493
Datum13.04.2013 22:088006 x gelesen
Hallo Zusammen,

also wir haben auch die neue Getriebesoftware seit 1-2 Wochen aufem TGM 13 290. Es ist ein enormer unterschied

Geschrieben von Lüder P.
Hmhm, man müsste mal schauen ob mehr Drehzahl wirklich mehr Drehmoment und damit mehr Kraft bewirkt.


Ich glaube das höhere drehen ist nicht mal der große Unterschied, sondern eher die gleichzeitig deutlich verkürzten Schaltzeiten, die einfach eine viel kürzere Zugkraftunterbrechung zur Folge haben.

Wenn ihr die Fahrstufe Dx am TGM habt, dort habt ihr auch die kürzeren Schaltzeiten, allerdings ist dort der gravierende Nachteil, das er jeden Gang ausfährt, was dann wieder zu keiner wirklich besseren Beschleunigung führt.

Geschrieben von Lüder P.Der Schalter mit DS und weiteren Schaltstufen ist eher kompliziert und verwirrt...

Das würde ich überhaupt nicht sagen. Bisher ist es so, dass ich auf der Ebene mit D am besten gefahren bin, am Berg aber auf jeden Fall auf Ds umstellen sollte (kürzere Schaltzeiten).

Jetzt schalte ich im Gerätehaus einfach auf Ds (Pfeil drauf) und dann kann es losgehen, ob auf der Ebene oder das steile Tal nach hinten, alles kein Problem.

Freundliche Grüße

Manuel

Feuerwehr Wolfach

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorLüde8r P8., Kelkheim / Hessen759533
Datum14.04.2013 14:047365 x gelesen
Geschrieben von Manuel R.das er jeden Gang ausfährt, was dann wieder zu keiner wirklich besseren Beschleunigung führt.

eben

Geschrieben von Manuel R.Bisher ist es so, dass ich auf der Ebene mit D am besten gefahren bin, am Berg aber auf jeden Fall auf Ds umstellen sollte (kürzere Schaltzeiten).

eben, was soll das Durcheinander?

Hoffentlich ist das unkontrollierte Springen im Rückwärtsgang jetzt weg...

Grüße

Lüder Pott


www.sei-dabei.info

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAlex8 R.8, Rehau / Bayern759534
Datum14.04.2013 14:337121 x gelesen
Hallo!

Sehe ich das jetzt so, dass ich anstatt mich auf das Fahren (was ja immer als DER Vorteil einer Automatik suggeriert wird) auf die Schaltstellung des Automatikgetriebes konzentrieren muß?

Ist ja dann nicht wirklich ein Vorteil gegenüber einer herkömmlichen H-Schaltung...


mfg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMax 8H., Rosport / Luxemburg759535
Datum14.04.2013 14:407136 x gelesen
hm... es ist ja aber auch keine wirkliches Automatikgetriebe sondern ein automatisiertes Getriebe.... also ein "normales H-Getreibe" welches pneumatisch geschaltet wird, hat nichts mit einem Automaikgetriebe zu tun.

Eine Meinung entsteht auf der Basis eigener Erfahrungen und eigenen Wissens vor dem Hintergrund der eigenen gesellschaftlichen Umgebung und Deutungsmuster und ist eine Folge kognitiven Denkens, somit immer ein von gesellschaftlichen Gültigkeiten geprägter individuell gebildeter Standpunkt. Wissen steht seit der griechischen Philosophie im Gegensatz zur Meinung.

Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern. Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung!
H.G Wells

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMath8ias8 W.8, Garlstorf / Niedersachsen759580
Datum14.04.2013 19:267201 x gelesen
Moin moin,

Geschrieben von Manuel R.Bisher ist es so, dass ich auf der Ebene mit D am besten gefahren bin, am Berg aber auf jeden Fall auf Ds umstellen sollte (kürzere Schaltzeiten).


der Werkstattmeister unserer MAN Werkstatt hat davon abgeraten, während der Fahrt die Schalterstellung zu ändern...

Gruß
Mathias

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorChri8sti8an 8F., Pfullingen / Baden - Württemberg766867
Datum08.07.2013 16:306567 x gelesen
Ja das stimmt schon das man während der Fahrt man nicht die schaltstellung ändern soll aber man kann es vor der Fahrt machen !! Und das Update gibt es mittlerweile auch für die LF Kats vom Bund ab BJ. Bzw Auslieferung 10.2011!!

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorManu8el 8R., Wolfach / Baden-Württemberg766874
Datum08.07.2013 17:546322 x gelesen
Hallo


Geschrieben von Christian F.Ja das stimmt schon das man während der Fahrt man nicht die schaltstellung ändern soll

Ich habe unseren MAN Vertreter hierzu extra nochmals befragt, dieser hat sich bei MAN Rückversichert und er sagt die Schalterstellung kann jederzeit während der Fahrt geändert werden.

Freundliche Grüße

Manuel Rauber

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 13.04.2013 09:14 Math7ias7 W.7, Garlstorf
 13.04.2013 09:46 Mark7us 7D., Zell a.H.
 13.04.2013 10:18 Heik7o L7., Maintal
 13.04.2013 21:33 Lüde7r P7., Kelkheim
 13.04.2013 22:08 Manu7el 7R., Wolfach
 14.04.2013 14:04 Lüde7r P7., Kelkheim
 14.04.2013 14:33 Alex7 R.7, Rehau
 14.04.2013 14:40 Max 7H., Rosport
 14.04.2013 19:26 Math7ias7 W.7, Garlstorf
 08.07.2013 16:30 Chri7sti7an 7F., Pfullingen
 08.07.2013 17:54 Manu7el 7R., Wolfach
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt